غرس القيم الدينية والتربوية وبناء الإنسان

[email protected]

المدونة

Screenshot 2023-05-27 075938

Der Aufbau der Moral des Kindes

Screenshot 2023-05-27 075938

المدونه

Screenshot 2023-05-27 075938

Der Aufbau der Moral des Kindes

Screenshot 2023-05-27 075938
بناء أخلاق الطفل

Die Moral braucht Zeit, Geduld und große Anstrengung des Menschen, um ein Teil seiner Natur und seines Verhaltens zu werden.

Deshalb ermutigt der Islam zur moralischen Erziehung von Kindern von Anfang an, da dies leichter ist, als sich im Alter daran zu gewöhnen. Die Vernachlässigung dieser Frage führt zur Korruption des Individuums, dann der Familie und schließlich der Gesellschaft.

Nach Ayoub ibn Musa ibn Amr ibn Said ibn al-Aas, nach seinem Vater, nach seinem Großvater: Der Prophet (S) sagte: “Was kann ein Vater seinem Kind schenken, das besser ist als gute Manieren?” Berichtet von Tirmidhi.

Es gibt viele gute Manieren für jede Situation und jedes Verhalten, das ein Mensch in seinem Tag an den Tag legen kann, wie Tischmanieren, Bettmanieren, beim Reiten, beim Ausgehen, beim Erlaubnisfragen, usw. Wir sollten sie dem Kind alle beibringen.

Es gibt auch allgemeine Tugenden, die wir dem Kind in seinen Beziehungen zum Koran, zu den Gelehrten, zu den Älteren und zu anderen beibringen sollten.

Sich um Kinder auf emotionaler und psychologischer Ebene kümmern

Wir haben in dem Propheten (S) ein hervorragendes Vorbild für seine Beziehung zu seinen Enkeln Hassan und Hussein.

In al-Bukhari wird von Usama berichtet: Der Prophet (S) setzte mich und Hassan ibn Ali hin und sagte: “O Allah, ich liebe sie, also liebe sie auch”.

In einem Hadith von Muslim sagt Anas: “Bei Allah, ich habe niemals jemanden gesehen, der seiner Familie gegenüber mitfühlender war als der Prophet (S).” (Berichtet von Muslim).

Und von Abu Huraira (möge Allah mit ihm zufrieden sein) wird berichtet, dass Al-Aqra’ ibn Habis den Propheten (S) Hassan küssen sah und sagte: “Ich habe zehn Kinder und habe keines davon je geküsst”. Der Prophet (S) antwortete: “Wer kein Mitgefühl zeigt, dem wird kein Mitgefühl entgegengebracht”. (Berichtet von al-Bukhari)

Und auch die Geschichte des Propheten (S) mit dem Kind und seinem Spatz, der gestorben ist, und wie der Prophet auf seine Gefühle achtete, ihn tröstete und ihm Erleichterung verschaffte.

Deshalb legt der Islam großen Wert darauf, die seelische Gesundheit des Kindes zu stärken, denn sie ist ein grundlegender Bestandteil für die Erziehung eines geistig und seelisch gesunden Menschen.

Den Glauben des Kindes entwickeln

Der Mensch wird dafür verantwortlich gemacht werden, seinen Kindern den Glauben nicht beigebracht zu haben, denn er ist das Fundament, auf dem das Schicksal des Menschen, im Paradies oder in der Hölle, Erfolg oder Misserfolg in dieser und in der kommenden Welt beruht.

Die Entwicklung des Glaubens eines Kindes erfolgt durch:

Beibringen des Wortes der Einzigkeit Gottes dem Kind von klein auf.
Vermitteln der Liebe zu Gott, dem Propheten, den Propheten und Gefährten dem Kind.
Erzählen von Geschichten an das Kind, um ihm zu helfen, seine Religion zu lieben.
Lehren des Korans an Kinder von klein auf.
Erklären der Bedeutungen des Korans dem Kind.
Training des Kindes und Gewöhnung an Gottesdiensthandlungen.
Mitnehmen des Kindes in die Moschee.
Mitnehmen des Kindes zu religiösen Wissenskreisen.

Das Kind zur Ehrfurcht vor den Eltern erziehen

Die Ehrfurcht vor den Eltern ist kein instinktives Verhalten, sondern muss erworben werden, und das Kind muss darin erzogen werden.

Zunächst erziehen die Eltern ihre Kinder gemäß den oben genannten Punkten, dann müssen die Kinder ihre Eltern respektieren.

Leider obliegt diese Verantwortung auch dem Erzieher. Er muss also wissen, dass sein Kind Belohnung und Vergeltung für die Ehrung der Eltern erhalten wird.

Strafe für fehlenden Respekt gegenüber den Eltern

Er trainiert sein Kind, ihm von klein auf zu helfen, indem er es um Hilfe bittet.
Er weist das Kind zurecht, wenn es sich gegenüber einem Elternteil falsch verhält.
Der Erzieher sollte für sein Kind ein Vorbild sein in der Ehre, die er seinen Großeltern erweist.

Methoden der Disziplinierung von Kindern

Es gibt viele Wege, mit dem Verhalten von Kindern umzugehen, und um zu wissen, was richtig und falsch ist, müssen wir wissen, dass der Prophet mehrere disziplinarische Methoden bei Kindern und Gefährten anwandte.

Kinder durchlaufen viele Verhaltensprobleme, besonders in den frühen Lebensphasen. Der Erzieher muss daher über viele Werkzeuge und Mittel verfügen, um das Kind richtig zu erziehen.

Gutes Vorbild geben

Von Abu Huraira: Der Prophet (S) sagte: “Wer zu einem Kind sagt: ‘Komm her’, und ihm dann nichts gibt, der hat gelogen”.

Das ist die wichtigste Lektion über die Bedeutung, dem Kind selbst in den einfachsten Handlungen ein gutes Vorbild zu sein.

Und wenn ein Erzieher seine Kinder richtig erziehen will, muss er sich zunächst selbst mit ihnen und vor ihnen erziehen, denn dies wird ihm viel Zeit und Mühe ersparen.

Den richtigen Zeitpunkt für Ratschläge wählen

Der Prophet (S) wählte den richtigen Zeitpunkt und Ort für Ratschläge.

Er wählte den Zeitpunkt eines Spaziergangs oder Ausflugs, um einen Ratschlag zu geben, wie in dem Hadith von Ibn Abbas (möge Allah mit ihm zufrieden sein), der von Tirmidhi überliefert wird: “Ich war eines Tages hinter dem Propheten (S), und er sagte: ‘O Junge…'”.

Und die Zeit des Essens, wie im Hadith: “O Junge, sprich den Namen Gottes”.

Die Eltern sollten den richtigen Zeitpunkt je nach Situation wählen, um ihr Kind anzuleiten. Zum Beispiel, wenn Ihr Kind ein Lügenproblem hat und Sie einen Gast haben und das Kind Ihnen etwas sagt, was gelogen ist, ist dieser Zeitpunkt nicht geeignet, mit dem Kind zu sprechen oder es vor dem Gast zurechtzuweisen. Tun Sie so, als wäre nichts gewesen, und sprechen Sie später darüber, wenn Sie allein sind.

Gerechtigkeit und Gleichheit zwischen Kindern

Ungerechtigkeit und Ungleichheit zwischen Kindern sind eine Quelle großer Versuchung, die Familienbande kappen und Hass und Groll zwischen Geschwistern schüren. Der Erzieher muss daher umsichtig im Umgang mit seinen Kindern sein.

Deshalb befahl der Prophet Gerechtigkeit und Gleichheit im Hadith:

Yahya ibn Yahya berichtete: Ich las Malik von Ibn Shihab, von Hamid ibn ‘Abd al-Rahman und Muhammad ibn al-Nu’man ibn Bashir, die gehört hatten, dass al-Nu’man ibn Bashir gesagt hatte: Sein Vater sei mit ihm zum Gesandten Gottes gekommen – Friede und Segen seien auf ihm! – und habe gesagt: “Ich habe diesem meinem Knaben ein Geschenk gemacht wie einem Sklavenjungen, den ich hatte”. Da sagte der Gesandte Gottes – Friede und Segen seien auf ihm!: “Hast du auch

شارك

الوسوم

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen